Koordinierungsstelle Marzahn-Hellersdorf

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Mai/Juni 2024

Copyright Lia Kynaß

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

auch unser Bezirk Marzahn-Hellersdorf befindet sich aktuell in der Hochwahlkampfphase für die Europawahl am 9. Juni 2024. Überall im Bezirk haben die antretenden Parteien Ihre Wahlwerbung in Form von Plakaten aufgehängt bzw. aufgestellt. Auf der Seite des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf haben wir viele Informationen zu den Wahlen in einer Übersicht zusammengestellt. Zudem haben wir im Rahmen der AG Wahlen ein Plakatmotiv mit vielen spannenden Veranstaltungen im Bezirk erstellt. Nehmen Sie Ihre demokratischen Grundrechte wahr und gehen Sie am 9. Juni zur Wahl – eine Demokratie lebt von der aktiven Teilhabe jedes einzelnen. Am 31. Mai findet zudem die U16-Wahl berlinweit und natürlich auch hier im Bezirk statt. Mehr Informationen dazu gibt es beim Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf.

In den vergangenen Wochen fanden wieder viele wichtige Aktivitäten im Rahmen der Arbeit der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung, des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf und vieler anderer Akteur*innen statt. Weiterlesen hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – März/April 2024 – ist erschienen!

Copyright: Lia Kynaß

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

es hat sich politisch wieder so einiges ereignet in den vergangenen Wochen – sowohl global betrachtet (anhaltender Ukrainekrieg, sowie der eskalierende, kriegerische Konflikt im Nahen Osten zwischen Israel und den Palästinenser*innen) als auch auf der bezirklichen Ebene:


Am 27. Januar 2024 hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf wieder an die Millionen Opfer der menschenverachtenden NS-Herrschaft erinnert. An diesem Tag jährte sich die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee zum 79. Mal. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz in Marzahn-Hellersdorf lud zu diesem Anlass zu einem stillen Gedenken an verschiedenen Orten im Bezirk ein. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das erneut sehr würdevolle und vielseitige Gedenken an mindestens acht verschiedenen Stationen im Bezirk! 

Bei der Teilwiederholung der Bundestagswahl am 11. Februar 2024 konnte die extrem rechte AfD am östlichen Rand der Hauptstadt – u.a. in Marzahn-Hellersdorf – in einigen Stimmbezirken stärkste Kraft werden. Im Vergleich zu 2021 steigerte die Partei ihr Ergebnis um mehr als 5000 Stimmen. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf fiel das Ergebnis für die AfD besonders eindeutig aus. In vier der fünf Stimmbezirke, in denen dort erneut gewählt wurde, kam die Partei auf über dreißig Prozent, im fünften ebenfalls auf über 20 Prozent. Wahlanalysen, Presseberichte usw. gibt es hier.

Weiterlesen hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf für Januar/Februar 2024 ist erschienen! 

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

eine Einleitung für diesen Newsletter zu schreiben, fällt zugegebenermaßen schwer. Während an dieser Stelle ein Rückblick auf das vergangene Jahr geplant war, wartete die Zeit rund um den Jahreswechsel mit derartig vielen Entwicklungen auf, dass uns keine Zeit zum Innehalten bleibt.

Zum Jahresende sind die Lage im Nahen Osten, in der Ukraine sowie an all den anderen Schauplätzen dieser Erde und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft überall präsent. Diskriminierungen, gewaltvolle Übergriffe, unzählige Proteste und Positionierungen erdrücken und überfordern auch hierzulande, Betroffene sowie Nicht-Betroffene. Sich einer Auseinandersetzung mit den Entwicklungen zu stellen und die Lebensrealitäten Betroffener anzuerkennen und ihnen Raum zu geben, ist für viele eine Aufgabe, vor der sie scheuen. Aufgrund der Unsicherheit über das eigene Wissen, aufgrund fehlender Zeit, aufgrund der Scheu vor potentiellen Konflikten u.v.m. Auch in Marzahn-Hellersdorf äußern Fachkräfte der Pädagogik und anderer sozialer Tätigkeiten uns gegenüber ihre Überforderung. 

Weiterlesen hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Dezember 2023

Copyright: Lia Kynaß

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

die Ereignisse der letzten Wochen im Nahen Osten haben uns schwer erschüttert: durch den menschenverachtenden und antisemitischen Angriff der radikalislamistischen Terrororganisation Hamas, welcher am 7. Oktober 2023 stattfand, wurden in Israel nach offiziellen Angaben mehr als 1.200 Menschen – zum großen Teil Zivilist*innen – brutal ermordet. Zudem verschleppte die Hamas demnach mehr als 200 Menschen als Geiseln. (Quelle: ZDF und bpb)

Diese Ereignisse zeigen auf das nachdrücklichste auf, wie wichtig es weiterhin hin ist, sich jeder Form von Antisemitismus aktiv entgegenzusetzen, sich mit Israel zu solidarisieren und der Toten – damals und heute – zu gedenken. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf organisierte rund um das Gedenken zum 85. Jahrestag der Novemberpogrome viele verschiedene Formate von Stolpersteinspaziergängen über eine Lesung mit Schüler*innen oder eine Filmvorführung mit anschließendem Gespräch. Alle stattgefundenen Formate sowie unsere Pressemitteilung rund um den 9. November 2023 können hier nachgelesen werden.

Hier geht es weiter zum Newsletter.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Oktober-November 2023

Bild von Lia Kynaß für den Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf 2022 – Copyright.

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

in den vergangenen Wochen fanden jede Menge tolle und spannende Veranstaltungen in unserem Bezirk Marzahn-Hellersdorf statt. Trotz der aktuell sehr beunruhigenden politischen Polarisierung in unserer Gesellschaft – die AfD ist in den meisten ostdeutschen Bundesländern aktuell stärkste Kraft in den Umfragen – zum Teil mit Werten von über 30 Prozent, sind wir weiterhin guter Dinge, dass es einer starken und vielseitigen Zivilgesellschaft, den demokratischen Parteien und den Akteur*innen des Gemeinwesens gelingen kann mittelfristig die extreme Rechte wieder zurückzudrängen. Ein Zusammenhalt der progressiven gesellschaftlichen Kräfte zur Verteidigung unserer Demokratie erscheint aktuell wichtiger den je!

Zum Newsletter geht es hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – August/September 2023

Copyright: Lia Kynaß – Demokratiebericht Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung 2022

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

trotz des alljährlich wiederkehrenden medialen Sommerlochs fanden und finden in unserem Bezirk auch in den Sommermonaten viele spannende Veranstaltungen statt:


Rund um den 10. Jahrestag der Eröffnung der Gemeinschaftsunterkunft in der Maxie-Wander-Straße trafen sich am  9. Juli 2023 Bewohner*innen und Aktive aus dem Kiez, um an die damalige Eröffnung zu erinnern. Nachzulesen hier. Von Seitens des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf wurden zudem in Form einer Pressemitteilung auch die damaligen rassistischen Ausschreitungen am sogenannten „braunen Dienstag“ ins zivilgesellschaftliche Gedächtnis zurückgerufen.

Zudem fand am Tag zuvor, am 08.07.2023 eine Versammlung unter dem Motto „Nach den Rechten schauen. Antifaschismus in Marzahn-Hellersdorf stärken“ in Hellersdorf statt. Engagierte Antifaschist*innen aus dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf organisierten die Demonstration, um auf die steigende Anzahl an Neonaziaktivitäten in den Regionen Hellersdorf-Süd, -Ost und -Nord aufmerksam zu machen. Vor allem die Neonazi-Kleinstpartei „Der III. Weg“ hat ihre Aktivitäten im Bezirk seit dem letzten Jahr massiv verstärkt. Zum Bericht geht es hier oder im Themenschwerpunkt des Newsletters.

Weiterlesen im Newsletter hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Juni/Juli 2023

Windmühle Marzahn – fotografiert von Lia Kynaß
Unser Newsletter für Demokratieentwicklung für Juni/Juli 2023 ist da!
 
Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,
 
Nach ereignisreichen Wochen im Bezirk melden wir uns mit einem neuen Newsletter. Marzahn-Hellersdorf hat nun wieder ein (fast) vollständig besetztes und neu strukturiertes Bezirksamt. Neue Bezirksbürgermeisterin ist Nadja Zivkovic (CDU). In ihrer Verantwortung liegen zudem die Bereiche Wirtschaftsförderung, Straßen, Grünflächen, Umwelt- und Naturschutz, Personal und Finanzen. Der ehemalige Bezirksbürgermeister Gordon Lemm (SPD) ist nun Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit. Ebenfalls weiterhin im Amt als Bezirksstadträtin ist Juliane Witt (Die LINKE) nun verantwortlich für die Ressorts Soziales und Bürgerdienste. Neu im Kollegium sind Stefan Bley (CDU) als Bezirksstadtrat Schule, Sport, Weiterbildung, Kultur und Facility Management sowie Heike Wessoly (CDU), Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung. Lediglich der Posten für Ordnungsangelegenheiten bleibt aufgrund der wiederholten Nichtwahl des Kandidaten Michael Adam (AFD) unbesetzt.
 
Weiterlesen hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn–Hellersdorf – April/Mai 2023 (Nummer 3/2023) – ist erschienen

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung, der Newsletter für Demokratieentwicklung in MarzahnHellersdorf – April/Mai 2023 (Nummer 3/2023) – ist soeben erschienen:
 
nach dem Osterurlaub  melden wir uns dieses Mal etwas später als sonst mit einem neuen Newsletter zurück. In den vergangenen Wochen war wieder einiges los im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Dieses Mal berichten wir in unserem Schwerpunkt über eine in Zusammenarbeit mit unserem Praktikanten Benedikt Krüger in Planung befindlichen Veranstaltungsreihe zum Thema Klassismus. Es wird dazu in den kommenden Wochen und Monaten einige spannende Workshops, Veranstaltungen und ein gemeinsam organisiertes Sommerfest geben. Wie wichtig das Thema Diskriminierung aufgrund von Armut ist, hat zuletzt der vom RBB organisierte Bürgertalk Anfang April vor dem Eastgate in Marzahn über die Armutssituation in Berlin und Brandenburg aufgezeigt (nachzusehen hier). In Marzahn gibt es laut diesem Bericht bundesweit die zweitmeisten von Armut betroffenen Menschen. Es gibt hier also weiterhin einiges für eine gerechtere und sozialere Gesellschaft zu tun.
 
Zum gesamten Newsletter geht es hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Februar/März 2023 – ist da!

 
Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,
 
kurz nach der Wiederholungswahl melden wir uns mit einem neuen Newsletter. Damit haben wir auch bereits den Schwerpunkt dieser Ausgabe benannt. In einer Übersicht präsentieren wir die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Berlinwahl 2023. Im Vorfeld zur Wahl gab es auch in Marzahn-Hellersdorf von der Zivilgesellschaft organisierte Aktivitäten, die sich gegen politisch organisierte gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit richteten und zu einem solidarischen Miteinander aufriefen.
 
Aufgrund der geringen Wahlbeteiligung hier im Bezirk möchten wir hier noch einmal auf den zeitnahe stattfindenden Volksentscheid aufmerksam machen. Am 26.03.203 findet der Volksentscheid „Berlin 2030 klimaneutral“ statt. Anhand der regen Debatten über die Aktionen der „Letzten Generation“, der Bebauung von Innenhöfen, den Sorgen um Energieabhängigkeit und der dadurch entstandenen finanziellen Belastung vieler Menschen – um nur einige klimabezogene Diskurse zu nennen – zeigt sich, dass der Klimawandel ein alles durchdringendes Thema ist, das Gemüter erhitzt und Kommentarspalten füllt. Nun gibt es die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Ausgestaltung der Berliner Klimapolitik zu nehmen. Äußern Sie Ihre Meinung, indem Sie abstimmen! Die Wahlunterlagen sollten Sie dieser Tage erhalten. Eine Briefwahl bzw. frühere Abgabe der Wahlunterlagen ist ebenfalls möglich.
 
Weiterlesen hier.

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Januar/Februar 2023

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen und Mitstreiter*innen der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung,

wir melden uns an dieser Stelle mit dem ersten Newsletter im neuen Jahr voller Tatendrang und mit frischen Wind zurück aus unserem Winterurlaub! Nach einem wirklich turbulenten und zu weiten Teilen leider auch sehr negativen Jahr (Krieg, Inflation & gestiegene Energiekosten, andauernde Pandemie, Klimakrise…), wünschen wir uns insbesondere für unsere Arbeit als Koordinierungsstelle im neuen Jahr ein Voranbringen der solidarischen Netzwerke und des sozialen Zusammenhalts in den Kiezen unseres Bezirks. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Arbeit zusammen mit unseren schon vorhandenen Kooperationspartner*innen und natürlich auch neuen Mitstreiter*innen. Wer sich von uns beraten lassen oder sich mit uns vernetzen möchte ist jederzeit herzlichst nach einer vorherigen Terminvereinbarung zu einem Gespräch in unseren neuen und vergrößerten Büroräumlichkeiten im Forum Kienberg (U-5 Gärten der Welt/Kienberg) eingeladen. Wir haben auch jede Menge kostenloses Material zum Abgeben, es gibt spannende Bücher zum Ausleihen und  es stehen auch diverse Angebote für Veranstaltungen (Soundboks, Pavillon, Megaphon, Biertischgarnitur…) zur Verfügung.

Weiterlesen hier.