Koordinierungsstelle Marzahn-Hellersdorf

Presseschau zum Jahresbericht politisch motivierte Kriminalität 2021

Das Bundesministerium des Inneren und das Bundeskriminalamt veröffentlichten am 10.05.2022 den Jahresbericht zu den Zahlen politisch motivierter Kriminalität für das Jahr 2021.
Die Fallzahlen stiegen um 23% und auf 55.000 Fälle an. Vorallem der Bereich “politisch nicht zuzuordnen” stieg um 147 Prozent an, zurückzuführen vor allem auf Demonstrationen gegen Corona aus dem sogenannten “Querdenken” – und Verschwörungsspektrum. 21.964 der erfassten Straftaten werden dem politisch rechten Spektrum zugeordnet, das damit weiterhin die meisten Fallzahlen zu verzeichnen hat, Opferverbände sprechen jedoch von einer großen Dunkelziffer.
Auch Fälle mit dem Themenfeld Antisemitismus stiegen um 28% an, von ca. 3000 antisemitischen Fällen werden ca. 2500 Fälle den poltischen Rechten zugeordnet.


Zum gesamten Jahresbericht geht es hier.
Zeitgleich wurde außerdem die Studie “Antisemitismus in Deutschland” des Allensbach Instituts in Zusammenarbeit mit dem American Jewish Committee Germany (AJC) hier veröffentlicht.

Artikel, Kommentare, Einschätzungen und Kritik an der Statistik finden Sie in der folgenden Presseübersicht.

(mehr …)

Demokratiebericht Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2021 erschienen

Liebe Leser*innen!

Auch die Erstellung des Demokratieberichtes für das Jahr 2021 wurde erneut von der weltweiten Corona Pandemie begleitet. Vermutlich werden wir aber noch lange mit diesem Virus leben müssen und hoffen, dass es trotzdem möglich sein wird, wieder einigermaßen unser gewohntes Leben fortführen zu können. Der Mensch an sich ist ein soziales und geselliges Wesen, der – ebenso wie eine lebendige Demokratie – den Austausch miteinander benötigt.

Umso wichtiger erscheint es uns für die weitere Demokratieentwicklung im Bezirk, verstärkt im Sozialraum die Begegnung und das Gespräch mit den Menschen zu suchen. Wir werden voraussichtlich noch viele Jahre mit den sozialen bzw. gesellschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen haben. Gerade deshalb sollten wir uns nun vor allem verstärkt um diejenigen kümmern, die in den vergangenen mehr als zwei Jahren besonders stark unter den partiellen Ausnahmezuständen leiden mussten: arme und alte Menschen, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche, prekär Beschäftigte, Erwerbslose und Migrant*innen. Als Koordinierungsstelle setzen wir uns kontinuierlich für ein friedliches und solidarisches Miteinander im Bezirk ein. Nur gemeinsam können wir verhindern, dass die Folgeschäden der Krise nicht langfristig den Zusammenhalt und das soziale bzw. politische Gefüge unserer Gesellschaft nachhaltig beschädigen oder schlimmstenfalls sogar zerstören. (mehr …)

Presseschau zum Gedenken an Nguyễn Văn Tú

Der Platz war voller Menschen, die sich anlässlich des 30. Todestages zu einer bewegenden Gedenkkundgebung versammelt hatten. 150 Teilnehmende gedachten am 24.04.2022 Nguyễn Văn Tú.

Was war geschehen? Am 24. April 1992 ist Nguyễn Văn Tú bei Freundinnen und Freunden im Brodowiner Ring in Marzahn, die an kleinen Ständen Sachen verkaufen. Nachdem drei Neonazis die Stände unvermittelt umtreten, spricht Nguyễn Văn Tú die drei an, worauf hin er mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt wurde und wenige Stunden später an seinen Verletzungen im Krankenhaus starb.

 

Artikel zum Gedenken finden Sie in der folgenden Presseübersicht. (mehr …)

Newsletter für Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf – Mai – Juni 2022

Der aktuelle Newsletter der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf ist erschienen: Liebe Leser*innen, herzlich willkommen zum vierten Newsletter der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2022 für die beiden Monate Mai und Juni. Das Thema Krieg in der Ukraine ist auch hier im Bezirk weiterhin in aller Munde. Die Zivilgesellschaft in Marzahn-Hellersdorf hat in den vergangenen …mehr

Presseschau zum 150. Geburtstag von Alice Salomon am 19.04.2022

Am 19.04.1872 wurde Alice Salomon als Kind einer jüdischen Familie in Berlin geboren. Sie war eine bedeutende Sozialreformerin, Wegbereiterin der Sozialen Frauenschulen und Pionierin der Sozialen Arbeit. Mit ihrer Arbeit und ihrem Wirken wurde die Soziale Arbeit als Wissenschaft in Deutschlang mitbegründet.1937 emigrierte sie von Deutschland in die USA, wo sie im Jahr 1948 im Alter von 76 Jahren verstarb. Vom 2.05-5.05.2022 findet in der Alice-Salomon-Hochschule in Hellersdorf eine Festwoche zu ihrem Jubiläum statt.

Mehr Informationen zu Alice Salomon, ihrem Leben, Wirken und den Einfluss bis heute, finden Sie in der folgenden Presseübersicht. (mehr …)

30. Jahrestag des Mordes an Nguyễn Văn Tú

Es ist der 24. April 1992, ein Freitag Nachmittag in Berlin Marzahn.  Nguyễn Văn Tú ist bei Freundinnen und Freunden im Brodowiner Ring, die hier an kleinen Ständen Sachen verkaufen. Gegen 17:30 Uhr treten drei angetrunkene Neonazis auf den Plan, die die Stände unvermittelt umtreten und im anliegenden Supermarkt verschwinden, um weiteren Alkohol zu kaufen.

(mehr …)

Presseschau zur Allensbach-Umfrage “Politischer Radikalismus und die Neigung zu Verschwörungstheorien”

Im Januar 2022 führte das Allensbach Institut eine Repräsentativumfrage über die Verbreitung von Verschwörungsideologien im Zusammenhang mit Rechtsradikalismus durch.
Besonder auffällig waren Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Die behauptete These, die Gesellschaft spalte sich in 2 Teile konnte nur in Abstrichen bestätigt, vielmehr spaltete sich eher eine Gruppe vom Rest der Gesellschaft ab. Mit der extremen Rechten und der AfD stachen vorallem 2 Gruppen in der Umfrage heraus.
Die vollständige Umfrage können Sie hier nachlesen.

Artikel zur Umfrage sowie Analysen und Einschätzungen finden Sie in der folgenden Presseübersicht. (mehr …)

Presseschau zu prorussischen Autokorsos und der Situation zum Tag der Befreiung

Ein Autokorso von Ahrensfelde bis Spandau am 03.04.2022 mit 900 Teilnehmenden zur Unterstützung von Putins Angriffskrieg. Eine Woche später fuhren 350 Autos mit russischen Fahnen quer durch Hannover. Es häufen sich Demonstrationen, die sich auf die Seite Putins stellen.
Für den Tag der Befreiung vom deutschen Faschismus am 08. bzw. 09. Mai, wird eine prorussische Propagandashow des Gedenktages befürchtet.

Artikel zu den Autokorsos sowie aktuelle Entwicklungen und Einschätzungen bzgl. der Verstanstaltungen zum 08./09. Mai in Berlin finden Sie in der folgenden Presseübersicht. (mehr …)

Presseschau zur bundesweiten Razzia gegen Neonazis

Am Morgen des 6. Aprils 2022 führte die Generalbundesanwaltschaft insgesamt 61 Hausdurchsuchungen bei 50 Beschuldigten wegen des Verdachts auf extrem rechte Straftaten durch. Gleichzeitig wurden 4 Männer festgenommen, denen vorgeworfen wird eine kriminelle Vereinigung gegründet und Mitglied bei dieser gewesen zu sein. Es handelt sich mutmaßlich um Mitglieder der Atomwaffen Division, kurz AWD. Die Aktion wurde deutschlandweit in 11 Bundesländern durchgeführt. Zwei Hausdurchsuchungen fanden auch in Berlin (Mitte und Rudow) statt. Die Pressemitteilung der Bundesanwaltschaft finden Sie hier zum Nachlesen.

Artikel, Kommentare und Einschätzungen zu den Festnahmen und Durchsuchungen finden Sie in der folgenden Presseübersicht. (mehr …)