Koordinierungsstelle Marzahn-Hellersdorf

Europawahl 2024: Aktiviert Euch, macht mit und geht wählen!

Am 9. Juni 2024 werden die nächsten Wahlen zum Europäischen Parlament durchgeführt. Wir möchten als Arbeitsgruppe Wahlen des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf über verschiedene Veranstaltungen in unserem Bezirk im Vorfeld der Europawahl informieren und zur Teilnahme motivieren.

Die möglicherweise europaweiten Erfolge rechtspopulistischer und extrem rechter Parteien stellen eine Gefährdung eines solidarischen und kooperierenden Europas dar. Das Wahljahr 2024 droht, zum Stresstest für unsere Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu werden.

Die verschiedenen Veranstaltungsangebote sind gute Gelegenheiten, um sich aktiv zu informieren und mit anderen Bewohner*innen von Marzahn- Hellersdorf ins Gespräch zu kommen. Alle, die ein Wahlrecht haben, sollten Ihr demokratisches Stimmrecht nutzen und am 9. Juni wählen gehen. Die Demokratie lebt von aktiver Mitwirkung. Jede Stimme zählt!

Mehr Informationen rund um die Europawahl 2024 finden sich hier: https://buendnis.demokratie-mh.de

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf via Mail melden: koordinierungsstelle-mh@pad-berlin.de (mehr …)

Kinder- und Jugendparlament (KJP) Marzahn-Hellersdorf erfolgreich gegründet!

Vergangenen Freitag hat sich das Kinder- und Jugendparlament (KJP) Marzahn-Hellersdorf gegründet. Es ist damit das 3. seiner Art in Berlin neben den schon viele Jahre bestehenden Kinder- und Jugendparlamenten in Charlottenburg-Wilmersdorf sowie Tempelhof-Schöneberg.

Zur Eröffnungsveranstaltung im Freizeitforum Marzahn geladen hatte das beim Humanistischen Verband Deutschland angesiedelte und für das KJP zuständige Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro. Ca. 50 Kinder und Jugendliche waren der Einladung gefolgt und mehr als die Hälfte davon beteiligte sich aktiv am Programm der Gründungsveranstaltung. „Wir als Jugend sind nicht politikverdrossen“ äußerte Jonas Knorr von Fridays for Future in seinem Beitrag. Und wie sich auch in der Gründungsveranstaltung immer wieder zeigte, ist es v.a. die Politik, die nicht kinder- und jugendfreundlich oder zumindest -sensibel gestaltet ist. Umso wertvoller waren dann auch die wiederholten aufmunternden Äußerungen einzelner Bezirkspolitiker*innen, die Kinder und Jugendlichen sollen sich trauen, ihre Stimme zu erheben, da dies im etablierten Politikbetrieb notwendig sei, um sich Gehör zu verschaffen und eigene Positionen einbringen zu können. (mehr …)

Aufruf zu den U18-Wahlen in Marzahn-Hellersdorf 2021

Bei der U18-Wahl können Kinder und Jugendliche in selbstorganisierten Wahllokalen vor der regulären Erwachsenen-Wahl ihre Stimme abgeben.
Die symbolische Wahl findet am 17. September 2021 statt. Dafür müssen Wahllokale eingerichtet werden – in Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen oder Vereinen.
Jugendliche U18-Peers (Helfer*innen) aus dem Bezirk haben sich eine coronasichere Wahlkampagne ausgedacht. In kurzen Wahlwerbespots und auf Wahlplakaten machen sie nicht Werbung für eine Partei, sondern für die U18-Wahl an sich. Auf der Webseite des Kinder- und Jugendbüros und auf Facebook sowie Instagram werden die Spots unter #u18kickoffmarzahnhellersdorf zu sehen sein. (mehr …)